Feuerwehr Kaltenbrunn
  Gemeinschaftsübung mit Burgstall und Rotheul
 

Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Kaltenbrunn, Burgstall und Rotheul in Rotheul

Angenommener Brand des Bildungszentrums in Rotheul


Am Samstag, den 17. April 2010 fand die alljährliche Gemeinschaftsübung der Feuerwehren Kaltenbrunn, Rotheul und Burgstall statt. Diese führen wir jährlich mit unseren beiden Nachbarfeuerwehren grenzüberschreitend durch, um die Partnerschaft und Kameradschaft auch weiterhin aufrecht zu erhalten.

Angenommen wurde ein Brand im Bildungszentrum in Rotheul. Die FF Rotheul, welche als erstes am Brandobjekt eintraf, baute einen Erstangriff vom Hydranten auf und drang mit schwerem Atemschutz in das Gebäude ein, in welchem zwei Personen vermisst wurden.

Die nachrückenden Feuerwehren Kaltenbrunn und Rotheul hatten die Aufgabe eine lange Schlauchleitung von einem Teich aufzubauen sowie eine im Gebäude befindliche Gasflasche zu bergen und anschließend zu kühlen.

Die vermissten Personen konnten nach kurzer Zeit von den Atemschutztrupps der Feuerwehr Rotheul gerettet werden.
Die FF Kaltenbrunn saugte am Teich an und verlegte die Schlauchleitung zum hinteren Teil des Gebäudes. Die Feuerwehr Burgstall begann parallel dazu mit der Bergung der Gasflasche und unterstützte beim Aufbau der Versorgungsleitung. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere C-Rohre Vorgenommen und die Gasflasche nach der Bergung abgekühlt. Zum Abschirmen der anderen Gebäude wurde ein Hydroschild in Stellung gebracht.

 

Bereits nach kurzer Zeit war der Brand „gelöscht“ und der Einsatzleiter konnte „Wasser halt“ befehlen und die Einsatzübung beenden. Bei der anschließenden Besprechung wurde die wieder sehr gute Zusammenarbeit betont und man war sich einig, auch in Zukunft solche Übungen durchzuführen.

zu weiteren Bildern