Feuerwehr Kaltenbrunn
  Einsatzübung 2009
 

Einsatzübung Jugendfeuerwehr

Die diesjährige Einsatzübung der Jugendfeuerwehr Kaltenbrunn führten wir gemeinsam mit den Jugendlichen aus Mitwitz durch. Dadurch nahmen insgesamt 12 Feuerwehranwärterinnen und –Anwärter mit ihren Betreuern teil. Vor Übungsbeginn wusste keiner der Jugendlichen, was bei der Übung gefordert wird und was genau zu tun ist. Deshalb waren die Jugendlichen im Vorfeld sehr gespannt.

Nachdem die Fahrzeuge besetzt waren, folgte unmittelbar die „Alarmdurchsage“:

„Übungsalarm für die Jugendfeuerwehren Kaltenbrunn und Mitwitz. Angenommener Vollbrand der neuen Maschinenhalle des Anwesens Wöhner. Die angrenzende Gartenhütte ist durch die starke Hitzeentwicklung und den Funkenflug gefährdet. Es wird angenommen, dass der Einsatz nach Einbruch der Dunkelheit stattfindet und das Hydrantennetz in Kaltenbrunn nicht zur Verfügung steht.“

Sofort rückten das TSF und ein PKW mit den Jugendlichen zur Einsatzstelle ab. Die Einsatzleitung lag in den Händen von Feuerwehranwärter Moritz Kostka, der sich nach einer kurzen Erkundung der Lage für eine Wasserentnahme aus dem Löschwasserbehälter entschied. Um die Gartenhütte zu schützen, wurde ein Hydroschild in Stellung gebracht und sofort zwei C-Rohre vorgenommen.

Den Abschnitt „Beleuchtung“ übergab der Einsatzleiter in die Hände von Katrin Schneider. Diese kümmerte sich mit weiteren Jugendlichen um die Ausleuchtung der Einsatzstelle. Nachdem die Beleuchtung aufgebaut war, wurden noch weitere 2 C-Rohre vorgenommen, um den „Brand“ jetzt von allen Seiten effektiv bekämpfen zu können. Nach kurzer Zeit war die Scheune abgelöscht und die Gartenhütte gerettet. Einsatzleiter Moritz Kostka befiehl „Wasser halt“ und es konnte abgebaut werden.
 

Bei der anschließenden Besprechung konnte Jugendwart Christian Hempfling feststellen, dass die Übung sehr realitätsnah verlaufen ist und alles „wie am Schnürchen“ klappte. Er lobte die gute Zusammenarbeit und den sehr guten Ausbildungsstand der Jugendlichen. Alle waren sich einig auch in Zukunft solche Übungen abzuhalten, um das erlernte in die Praxis umzusetzen.

 zu weiteren Bildern