Feuerwehr Kaltenbrunn
  Jugendflamme 2007
 


Abnahme der Jugendflamme Stufe 2

 

Sehr gute Leistungen zeigten die Jugendlichen der Feuerwehren aus Kaltenbrunn und Mitwitz bei der Abnahme der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr. Insgesamt 6 Jungen und 2 Mädchen stellten sich mit Erfolg den Herausforderungen.

Bei der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr handelt es sich um Ausbildungskonzept der Jugendfeuerwehren für Anwärter ab dem 12. Lebensjahr und führt über drei Stufen hinweg bis zum Erreichen der Altersgrenze von 18 Jahren und den Übertritt in die aktive Mannschaft.

Im Rahmen der Stufe 2, welche auf das Grundwissen der Stufe 1 aufbaut, mussten die Feuerwehranwärterinnen und -anwärter weiterführende Aufgaben aus dem Feuerwehrwesen lösen. So galt es z. B. eine komplette Verkehrsabsicherung mit allen erforderlichen Gerätschaften wie Verkehrleitkegel, Warndreieck und Warnleuchten zu erstellen. Des Weitern musste ein improvisierter Wasserwerfer aufgebaut und in Betrieb genommen werden. Auch eine Funkausbildung für das 2- und das 4-Meter-Band war Bestandteil der 2. Stufe. Hier wurde die Bedeutung der verschiedenen Funkrufnamen erlernt und das Durchführen des Funkverkehrs auch in der Praxis geübt. Ebenfalls galt es eine Unterflurhydranten komplett in Betrieb zu nehmen und B-Schläuche zu kuppeln. An der Prüfung musste jeder Jugendliche auch verschiedene Lose ziehen, auf denen Gerätschaften des Fahrzeuges standen. Die Ausrüstungsgegenstände mussten in Fahrzeug gefunden und der Verwendungszeck erklärt werden. In einem Testgespräch wurden die Prüflinge von KBM Matthias Schuhbäck zu den verschiedenen Themengebieten zusätzlich befragt.

Nach bestandener Prüfung freuten sich die anwesenden Jugendwarte und Jugendausbilder über die hervorragenden Leistungen der Jugendlichen. Karina Schneider, Katrin Schneider, Adrian Lindlein, Moritz Kostka und Georg Mäusbacher von der JF Kaltenbrunn und Sascha Schirmer, Johannes Palm und Michael Krötter von der JF Markt Mitwitz konnten freudestrahlend die Abzeichen der Jugendflamme 2 aus den Händen von Kreisjugendwart KBM Matthias Schuhbäck in Empfang nehmen.

 


 

Kreisjugend - KBM Mattias Schuhbäck mit den Jugendwarten Michael Renner, Christian Hempfling und Tobias Kowalski sowie den Prüflingen der Jugendfeuerwehren .

 zu weiteren Bildern