Feuerwehr Kaltenbrunn
  Jugendflamme 2013
 

Abnahme der Jugendflamme Stufe 2

Sehr gute Leistungen zeigten die Jugendlichen der Feuerwehr Kaltenbrunn bei der Abnahme der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr in Pressig.

Bei der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr handelt es sich um Ausbildungskonzept der Jugendfeuerwehren für Anwärter ab dem 12. Lebensjahr und führt über drei Stufen hinweg bis zum Erreichen der Altersgrenze von 18 Jahren und den Übertritt in die aktive Mannschaft.

Im Rahmen der Stufe 2, welche auf das Grundwissen der Stufe 1 aufbaut, mussten die Feuerwehranwärterinnen und -anwärter weiterführende Aufgaben aus dem Feuerwehrwesen lösen. So galt es z. B. einen improvisierten Wasserwerfer aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. In einem Testgespräch wurde das Wissen zum Thema Funkausbildung für das 2- und das 4-Meter-Band gefragt. Hier wurde die Bedeutung der verschiedenen Funkrufnamen erlernt und das Durchführen des Funkverkehrs auch in der Praxis geübt. Ein weiterer Bestandteil des Gesprächs war zu erläutern wie eine richtige Verkehrsabsicherung an der Einsatzstelle funktioniert. Ebenfalls galt es eine Unterflurhydranten komplett in Betrieb zu nehmen und B-Schläuche zu kuppeln. Bei der Station Gerätekunde mussten von den Jugendlichen verschiedene Ausrüstungsgegenstände gefunden und deren Verwendungszweck erklärt werden.
 


Nach bestandener Prüfung konnten Felix Kostka und Florian Jungkunz freudestrahlend die Abzeichen der Jugendflamme 2 aus den Händen von Kreisjugendwart KBM Dirk Raupach in Empfang nehmen.

zu weiteren Bildern