Feuerwehr Kaltenbrunn
  01.07.12 (Verkehrsunfall Kaltenbrunn - Haig)
 

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Kaltenbrunn und Haig

Am Sonntag, den 1. Juli 2012 um ca. 19:45 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Kaltenbrunn und Haig ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin kam nach links von der Fahrbahn ab und landete in einer angrenzenden Wiese. Nach ca. 100 Metern prallte der PKW gegen einen Wasserdurchlass. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerin schwer verletzt.

Der zuerst eintreffende HVO (Helfer vor Ort) aus Mitwitz nahm die Erstversorgung vor und ließ sofort die Feuerwehren nachalarmieren, da die Person über Rückenschmerzen klagte und somit eine patientenschonende Rettung mit Schaufeltrage nötig wurde.

Die örtlich zuständige Feuerwehr Kaltenbrunn mit Einsatzleiter Harald Wöhner begann sofort mit den Erstmaßnahmen und den Vorbereitungen für die Rettung. Da sich die Unfallstelle hinter einer unübersichtlichen Kurve befand, wurde die Unfallstelle absichert sowie der HVO durch Feuerwehrkameraden unterstützt. Des weiteren wurde über Steckleiterteile ein erster Zugang zum Unfallfahrzeug über den Graben geschaffen, um den nachrückenden Einsatzkräften mit den weiteren Rettungsmitteln sofort einen Zugang zum Unfallfahrzeug zu ermöglichen.

Von den Feuerwehren Mitwitz und Stockheim wurde das Fahrzeug gesichert sowie mittels Rettungsspreizer- und Schere ein Zugang geschaffen und das Dach zur patientenschonenden Rettung abgenommen. Mit Hilfe des Materials vom Rüstwagen der FF Stockheim wurde der Zugang über den Graben verbessert, um einen sicheren Transport der Person zum Rettungswagen zu ermöglichen.


 

Einsgesetzte Fahrzeuge:

Feuerwehr Kaltenbrunn TSF
Feuerwehr Mitwitz:  HLF 20 / 20
  LF 8 – II
  MZF
Feuerwehr Stockheim: RW I
  LF 20/16
  TLF 16/25
  MZF
Feuerwehr Neukenroth:  LF 8
Feuerwehr Neuhaus – Schierschnitz: VRW
BRK:   HVO Mitwitz
  RTW
  NEF
  EL RD
Polizei: Streifenfahrzeug

 

zu weiteren Bildern